Wenn Potenzmittel nicht wirken

Hallo Redaktions-Team,

Ich bin 55 Jahre alt, habe seit etwa 5 Jahren Potenzprobleme (meine Erektion hält nicht bis zum Orgasmus). Mein Arzt sagt, dass ich urologisch gesund bin, und hat mir Cialis Original verschrieben, was aber nicht wirklich hilft.

Aus anderen gesundheitlichen Gründen muss ich Medikamente gegen Bluthochdruck, Cholesterin und Altersdiabetes einnehmen. Kann das für die fehlende Wirkung von Cialis verantwortlich sein? Wenn ja, gibt es Hilfe?

Redaktions-Team: Es kann sein, dass urologisch bei Ihnen alles in Ordnung ist, aber aus Sicht der Sexual-Medizin leiden Sie an den Hauptverursachern von Sexualstörungen. Diabetes, zu hohes Cholesterin und Bluthochdruck gehören vor allem dazu und Sie nehmen entsprechende Medikamente dagegen ein, die Erektionsschwäche verursachen können.

Potenzmittel Wirkung in Wenn Potenzmittel nicht wirken

Fettiges Essen verzögert Wirkung

Warum die Wirkung nicht wie gewünscht eintritt, kann viele Ursachen haben. Zu fettige Nahrung verzögert den Wirkeintritt um ein bis zwei Stunden. Wenn Sie schon länger an den von Ihnen genannten Erkrankungen leiden, können Ihre Blutgefäße im Penis so stark verengt sein, dass Sie evtl. eine höhere Dosis brauchen.

Wenn Ihre Diabetes-Medizin nicht gut eingestellt ist, kann es im Laufe der Jahre dazu kommen, dass die „Erektionsnerven“ zerstört werden. In diesem Fall helfen nur noch Wirkstoffe, die direkt in den Penis eingebracht werden (Potenzspritze oder Kügelchen für die Harnröhre).

Übergewicht: weniger Testosteron

Ihre Krankheitsbild lässt vermiten, dass Sie unter Übergewicht leiden. Übergewicht lässt den Testosteronspiegel absinken und was durchaus die Wirkung von Cialis beeinträchtigen kann. Die Gründe warum Cialis nicht wirkt können als vielfältig sein. Deswegen raten wir Ihnen immer zu Folgegesprächen mit Ihrem Arzt zur Therapieoptimierung.

Verwandte Beiträge

Potenzmittel ABC

Diskussion

Kommentar schreiben ist nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.