Was ist die Spanische Fliege?

Bei der Spanischen Fliege handelt es sich um eine Käferart, die einen Wirkstoff enthält, der auch als Lustverstärker verwendet wird. Der Wirkstoff  hat den Namen Cantharidin. Die Herstellung erfolgt zunächst über die Trocknung der Spanischen Fliege, die anschließend zerrieben wird. Das erhaltene Pulver wird dann über die Genitalien gerieben, wodurch die Haut oder die Schleimhäute angeregt werden. Durch das Pulver wird ein Brennen und Stechen in den Harnwegen, in der Scheide und in den Nieren verursacht und es erhöht die Durchblutung des Beckens und der Sexualorgane.

Durch das Brennen und Juckenwird das Verlangen nach Sex angeregt und auch die Erektion erleichtert. Man sollte jedoch die Spanische Fliege mit Vorsicht verwenden, denn es ist ein starkes Reizgift. Zu den nebenwirkungen gehören Blasen und Nekrosen auf der Haut und wenn man es oral einnimmt, kann es sogar zu einem akuten Nierenversagen mit tödlichem Ausgang führen. Bereits 0,03 Gramm dieses Giftes sind für den Menschen bereits tödlich.

Es gibt zahlreiche potenzsteigernde Mittel die den Wirkstoff Cantharidin ernhalten. Eine so zuverlässige Erektion wie sie die bekannten PDE-5-Hemmer haben, erreicht man jedoch nicht.

Spanische Fliege 1 in Was ist die Spanische Fliege?

Verwandte Beiträge

Potenzmittel ABC

Diskussion

Kommentar schreiben ist nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.