Hilfe gegen Impotenz durch Tadalafil

Impotenz 6 in Hilfe gegen Impotenz durch TadalafilTadalafil ist der Wirkstoff des bekannten Potenzmittels Cialis. Als Mittel gegen Erektionsprobleme ist es ein PDE-5-Hemmer und in verschiedenen Varianten in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Tadalafil hat mit den anderen Potenzmittel Wirkstoffen Sildenafil und Vardenafil viele Gemeinsamkeiten, es gibt aber auch deutliche Unterschiede. Insbesondere wirkt Tadalafil wesentlich länger, sodass Cialis auch als Wochenend-Potenzmittel bezeichnet wird. Während Potenzmittel mit dem Wirkstoff Sildenafil 4-6 Stunden wirken, sind es bei Potenzmitteln mit Vardenafil 6-8 Stunden, bei Tadalafil kann die Wirkung sogar bis zu 36 Stunden anhalten.

Potenzmittel, die PDE-5-Hemmer enthalten sorgen für eine lang anhaltende Erektion, die jedoch eine sexuelle Erregung vorraussetzen. Tadalafil steigert nicht die sexuelle Lust! Wie alle anderen chemischen Potenzmittel treten auch bei Tadalafil Neben- und Wechselwirkungen auf. Diese können auftreten, müssen es jedoch nicht, da Potenzmittel ganz unterschiedlich auf einen Mann wirken können. Zu den häufigsten Nebenwirkungen zählen Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen und Hautrötungen. Auch eine schmerzhafte Dauererektion kann nicht ausgeschlossen werden. Herz-Kreislaufstörungen sind auch möglich, treten diese jedoch selten auf. Wechselwirkungen sind besonders bei der gleichzeitigen Einnahme von Nitrathaltigen Medikamenten zu erwarten. Patienten, die unter Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen, Leber-, Magen-Darm-Erkrankungen leiden, sollten Tadalafil nicht einnehmen.

Verwandte Beiträge

Potenzmittel ABC

Diskussion

Kommentar schreiben ist nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.